Weisse Schokocreme mit Holunder im Strudelteigkörbchen

Weiße Schokocreme mit Holunder

50 min

Leicht

4

in Strudelteigkörbchen

in Strudelteigkörbchen

Zutaten

1 Packung Strudelteig

50 g Butter

Etwas Rohrohrzucker zum Bestreuen

2 kleine Birnen

5 EL Mautner Markhof Holunder-Sirup

1 Messerspitze frisch geraspelter Ingwer

2 EL Zitronensaft

100 g weiße Kuvertüre

4 Blatt Gelatine

200 g Mascarpone

eine Handvoll Heidelbeeren zum Garnieren

Rezept

Zu Beginn das Backrohr auf 180 ºC (Ober-/Unterhitze, 160 ºC Umluft) vorheizen und die Butter schmelzen.

Jedes Teigblatt in 4 Quadrate schneiden und mit Butter bestreichen und mit Rohrohrzucker bestreuen. Jeweils 4 Blätter aufeinanderlegen und in die Mulde eines eingefetteten Muffin-Blechs drücken. Danach auf mittlerer Schiene ca. 8 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Die Birne schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Gemeinsam mit dem Ingwer, dem Zitronensaft und dem Himbeersirup in einen Topf geben. Alles für ca. 3 Minuten dünsten und dann in einen Mixbecher geben. Dann 60 g der Kuvertüre grob hacken. Währenddessen die Gelatine für 4 Minuten in kaltem Wasser einweichen, dann ausdrücken und mit der Kuvertüre in den Mixbecher geben. Alle Zutaten bei höchster Stufe ca. 1 Minute fein pürieren. Dann Mascarpone zugeben und alles gut mixen. Die Creme kaltstellen bis sie geliert (im besten Fall bis zu 3 Stunden). Vor dem Servieren in einen Spritzbeutel mit Sterntülle (10 mm ø) füllen und in die Strudelschalen spritzen. Mit Heidelbeeren und der restlichen Kuvertüre garnieren und servieren.